2017 Schuld und Sühne

Auf zum AStA! Der Vorverkauf hat begonnen!

Ein Mensch der keine Karten mehr bekommt?

Für gewöhnlich nennt man das eine Schlafmütze! Denn unsere Aufführungen sind jedes Jahr gut besucht und Karten für den Wunschtermin schnell ausverkauft. Seit Montag können alle Theaterbegeisterten, Freunde und Fans des Poetischen Anfalls, sowie Anhänger der russischen Literatur Karten für unser diesjähriges Stück "Schuld und Sühne" kaufen.

Sieh mal einer an...

Unser neues Plakat ist da!

Die ein oder der andere mag es schon in der Stadt oder an der Uni entdeckt haben. Für alle die sich nicht an ihm sattsehen können noch einmal in seiner virtuellen Version:

"Ein Held der tötet".

Social Media

Für alle Instagram-Fans unter Euch, wir sind jetzt auch dort zu finden! Der Hashtag #poetischeranfall ist noch jung und muss mit der diesjährigen Produktion "Schuld und Sühne" wachsen. Also folgt uns und schaut, was uns währenddessen begleitet. Und falls euch das noch nicht genügt, findet ihr viele interessante Informationen und Neuigkeiten wie gewohnt auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/poetischer.anfall/

Previous Next

Erste Proben

Der ungeschminke Anfang. Erste Fotos von den Proben zu Schuld und Sühne.

Aktuelles Stück: Schuld und Sühne

Ein Held der tötet?

Für gewöhnlich nennt man das einen Mörder. Nicht so der verbitterte Langzeitstudent Rodion Raskolnikow, Protagonist des Theaterstücks "Schuld und Sühne", das der Poetische Anfall dieses Jahr auf die Bühne bringt.


Im Moloch der Großstadt Sankt Petersburg verfasst er einen brisanten Artikel, in dem er außergewöhnlichen Menschen, den Helden, das Recht erteilt für das Wohlwollen der Gesellschaft zu töten. Doch schon sein erster Mord stellt Raskolnikows Theorie infrage. Im Laufe des Stücks hat er nicht nur mit seinem eigenen Gewissen, sondern auch den Psychospielchen der Untersuchungsrichterin Porfirija Petrowna und dem Gesetzt zu kämpfen. Raskolnikows Geschichte spielt sich vor der elenden Kulisse vieler tragischer Schicksale normaler Menschen ab, denen der Held immer wieder begegnet.

 

Beginn: 20 Uhr
Klangbrücke Aachen (Kurhausstr. 2)


Eintritt: 6 Euro
Abendkasse ab 19:30 Uhr
Vorverkauf im AStA-Büro (Pontwall 3)

Aufführungen:
Sa., 13.05.2017 (Premiere)
So., 14.05.2017
Di., 16.05.2017
Mi., 17.05.2017
Fr., 19.05.2017
Sa., 20.05.2017 (Dernière)

Page 2 of 2

Schuld und Sühne: Aufführungen

Aufführungen:
Sa., 13.05.2017 (Premiere)
So., 14.05.2017
Di., 16.05.2017
Mi., 17.05.2017
Fr., 19.05.2017
Sa., 20.05.2017 (Dernière)

 

Beginn: 20 Uhr
Klangbrücke Aachen (Kurhausstr. 2)


Eintritt: 6 Euro
Abendkasse ab 19:30 Uhr
Vorverkauf im AStA-Büro (Pontwall 3)

Ein Stück, viele Gesichter

IMG_0561.jpg

Free Joomla! template by L.THEME